Home
Biografie
Termine
Ensembles
Umuakn
Stücke
Referenzen
Projekte
Workshops
Literatur
Links
Kontakt
Irmgard Bauhofer - Umuakn

Referenzen zu                               Workshops in Schulen

Kreativwoche in der NNMS Oberndorf:
"Am Rande des Universums" (Sience Fiction)


Die Idee dieses Projektes war, dass sich Schülerinnen und Schüler einer Schulstufe eine Woche lang aus unterschiedlichen Perspektiven (mittels kreativen, musischen und naturwissenschaftlichen Zugängen) dem Thema "Zukunft und Science fiction" nähern und ihre Ideen und Schöpfungen in einem "work-in-progress-Prozess" in eine gemeinsame Aufführung münden lassen.
In der Umsetzungsphase unterstützte die Künstlerin Irmgard Bauhofer die Lehrer/innen der NMS in der Arbeit mit den Kindern.
Alle entwickelten Arbeiten mündeten in eine gemeinsame Abschlussaufführung, an der alle beteiligt waren. Die Schüler/innen zeigten sich im Anschluss begeistert und plädierten lautstark für eine Wiederholung. Die am häufigsten genannten Argumente für ein weiteres Projekt in ähnlicher Form waren:
*Sehr abwechslungsreiches Programm mit viel Mitbestimmung.
*Alle waren wichtiger Teil der Aufführung, alle halfen für ein gutes Gelingen zusammen.
*Man konnte interessenorientiert arbeiten und eigene Talente einbringen.
*Besonders toll war, dass das Stück selbst entwickelt wurde (kein vorgegebenes Stück zum Auswendiglernen).
*Die Präsentation vor Publikum machte zwar nervös, dafür waren alle im Anschluss richtig stolz.
Ich kann die projektleitenden KünstlerInnen Irmgard Bauhfoer für Schulprojekte nur weiter empfehlen - die gelungene Aufführung und die begeisterte Reaktion der Schüler/innen sprechen für sich.
Claudia Winter
Lehrerin an der NNÖMS Oberndorf an der Melk


"Resonanzprojekt Juni 2016 an der Volksschule Amstetten-Preinsbacherstraße

"Liebe Irmgard! Jetzt bin ich so weit, dass ich das Projekt abschließen möchte.
Dazu gehört noch einmal, dass ich dir von Herzen Danke sage, für deinen Einsatz, dein Engagement, deine fröhliche Art, deine Flexibilität und deine Kreativität. Nur so konnte die Beziehungsbildung und Resonazpädagogik sichtbar und voll zum Tragen kommen. Einfach genial!
Ich sage dir noch einmal von Herzen Danke, für den wunderschönen Vormittag, Irmgard.
Du hast das voll super mit den Kindern gemacht.
Ich hätte es mir nicht auf diese Art zugetraut. Sehr mutig!
Ganz liebe Grüße"
VD Christine Schmutz, MA, BEd
Volksschule Amstetten Preinsbacherstraße


"Theatertage März 2016 an der Volksschule Dörnbach – Die Welt ist eine Bühne!" - "Rollenspiel als Erlebnis für Volkschüler"

"Von 2. bis 11. März 2016 fand in allen Klassen je ein Theatertag statt, souverän geleitet von der niederöster- reichischen Theaterpädagogin Irmgard Bauhofer. Danke!
Die Geschichte der beharrlichen Schildkröte Tranquilla Trampeltreu bildete jeweils den Ausgangspunkt zu einem immer ganz gruppenspezifischen Stück. Ausreichend Zeit war für den Bau der Kulissen und das Entwerfen fantasie- voller Kostüme aus Tüchern, Klupperln, Schnüren, usw.
Die Geschichte wurde von den Kindern weiter gesponnen, neu Ideen durften einfließen, und jedes Kind entschied selber, was es beim Umsetzen des Stückes erleben und ausleben wollte. Der Vormittag war für die Schülerinnen und Schüler ein eindrucksvolles Erlebnis und auch wir Lehrerinnen kamen aus dem Staunen kaum heraus, welches Potential in jedem unserer Schützlinge schlum- mert. Vorhang auf – Hut ab!"
Direktion & Team
Volksschule Dörnbach-Wilhering

Zitat: „Ihre Arbeit mit unseren Kindern hat mich sehr beeindruckt. Außerdem war sehr spannend, was sich alles gezeigt hat. Ein großes Kompliment an Sie, Sie sind ein echter Profi!
Hoffentlich ergibt sich wieder die Gelegenheit zur Zusam- menarbeit! Also, wenn es nach mir ginge, könnten wir einen solchen Theater-Workshop durchaus jeden Monat anbieten! Es wäre ohne Zweifel eine absolute Bereiche- rung des Schulalltags und allemal so lehrreich wie ein spannender Unterrichtstag! Herzlichen Dank einstweilen!
Liebe Grüße"
Margit Mittermaier
Volksschule Dörnbach-Wilhering


"Rollenspiel als Erlebnisfeld in der Schule"

"Alle spielten "ihre" Rolle
Jede Klasse an der VS Ybbsitz erlebte einen Theatervormittag der Extraklasse.
Zwei Erzählungen ("Das kleine Ich bin ich" für die Jüngeren und "Tranquilla Trampeltreu" für die Kinder der 3. und 4. Klassen) waren die Grundlage für ein intensives Rollenspiel.
Unter fachkundiger Führung und Animation von Irmgard Bauhofer durften die Kinder aus dem Vollen schöpfen: sie entschieden sich für eine Rolle aus der Erzählung, stöberten in der Fülle an Requisiten, die Irmgard Bauhofer vor jedem Vormittag einladend vorbereitet hatte, verkleideten sich, bauten sich Häuser und verwandelten im Nu den Turnsaal in den Schauplatz der Geschichte, in dem jede und jeder seinen Platz fand.
Sie konnten in die Geschichte "einsteigen" und den Verlauf mitgestalten. Eine abschließende Gesprächsrunde half ihnen, Erlebtes und Erfahrenes mitzuteilen und vor allem ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Allzu schnell vergingen die Vormittage. Geblieben ist bei Kindern und LehrerInnen die Begeisterung.
Danke für die umfangreichen Vorbereitungen, für den großartigen Einsatz, für den Humor und vor allem für den liebevollen und wertschätzenden Umgang mit unseren Kindern."
Brigitta Helm, Direktorin der VS Ybbsitz


"märchenhaftes Rollenspiel im Fasching"

"Der Rollenspiel-Vormittag war für die Kinder und Lehrkräfte sehr beglückend. Es ist fast nicht zu glauben, was die Kinder in so kurzer Zeit umsetzen konnten. Vielen Dank nochmals für einige schöne Stunden, die sicher zu den Höhepunkten in diesem Schuljahr zählen. Liebe Grüße!"
OSR VD Renate Wimmer, VL Iris Jagersberger und
die Kinder der 3. und 4. Stufe aus St. Georgen/Reith



Wenn Sie auch ein Kommentar zu einer Aufführung, Workshop, Projektarbeit abgeben wollen, dann freue ich mich über Ihre Email